TOP Ö 5: Offene Ganztagsschule und Mittagsverpflegung am Gymnasium Harksheide

Beschluss: mehrheitlich beschlossen

Herr Hagemann führt in die Thematik ein und erläutert das Antragsbegehren der CDU-Fraktion in dieser Angelegenheit.

Während der sich anschließenden Diskussion erläutert Herr Dr. Freter die bisher erarbeiteten Alternativen für die Mittagsverpflegung am Gymnasium Harksheide und geht auf verschiedene Prüfungsaufträge der städtischen Gremien ein.

Ein Antrag auf Anerkennung als Offene Ganztagsschule für das Gymnasium wurde bereits gestellt.

 

 

Abschließend wird von den Fraktionen gemeinsam folgender Beschlussvorschlag zur Abstimmung gebracht:

 

Der Ausschuss für junge Menschen beschließt aufgrund der Beschlussvorlage B 05/0494 (Offene Ganztagsschule Gymnasium Harksheide/Mittagsverpflegung) die Variante 2 als Standort der Mittagsverpflegung.

 

Die Verwaltung wird gebeten, entsprechende Förderanträge über das IZBB-Programm fristgerecht zu stellen.

 

Die Deckung der erforderlichen Mittel von ca. 90.000 € erfolgt aus der Allgemeinen Rücklage.

 

 

Abstimmungsergebnis:  bei 10 Ja-Stimmen und 1 Nein-Stimme mehrheitlich angenommen.

 

Herr Dr. Freter weist darauf hin, dass die Angelegenheit im Hauptausschuss und abschließend in der Stadtvertretung zu behandeln ist.