TOP Ö 7: Berichtswesen FORUM 3.Tertial 1999

Beschluss: noch nicht festgelegt

Abstimmung: JA-Stimmen:0 NEIN-Stimmen:0 Enthaltungen:0

Herr Zug ergänzt die Vorlage der Volkshochschule, da versehentlich der letzte Halbsatz des Berichtes fehlt. Der vollständige Satz lautet:

 

“ Ab dem 01.01.2000 entsteht ein Einnahmeausfall in Höhe von ca. 60.000 DM.”

 

Anschließend werden die Fragen der Ausschußmitglieder von den anwesenden  Mitarbeiter/innen beantwortet:

 

1.        Frau Plaschnik fragt an, wie die Einnahmeverlust bei Räume & Organisation durch den Ausbau der Säle und dem damit verbundenen Wegfall der Foyers aufgefangen werden soll:

 

-          Frau Richter weist darauf hin, das diese Nutzung ohnehin nur eine Zwischennutzung dargestellt hat, bis die Säle endgültig ausgebaut worden sind. Die bisherigen Veranstaltungen sollen nach dem Ausbau in den Mehrzwecksälen stattfinden. Eine Kompensation der Einnahmeausfälle, mit den verbleibenden Räumen, wird nur schwer oder gar nicht möglich sein. 

 

 

2.        Herr Stender fragt an, warum die Stadtbücherei weniger Führungen für Schüler/innen durchgeführt hat:

 

-          Frau Richter und Herr Dr. Freter weisen auf die enge Personaldecke der Stadtbücherei hin. Ein Bericht der Stadtbücherei wird zur kommenden Sitzung erstellt.

 

3.        Frau Plaschnik fragt an, wie sich die Finanzierung des Projektes “Tutti 9/99” darstellt und wie sich die Bezuschussung der Kulturträger für die Raummieten entwickelt haben:

 

-          Frau Richter erläutert, das die Projektmittel extra eingeworben und abgerechnet worden sind. Weiterhin sind die Raummieten deutlich über den ursprünglichen Haushaltsansatz gestiegen. Da dies nur eine interne Verrechnung darstellt, hat dies zwar keine haushaltstechnischen Auswirkungen, ist aber in Hinblick auf den Ausbau der  Mehrzwecksäle als äußerst problematisch anzusehen. Die Förderrichtlinien sollten zur Fertigstellung der Säle überarbeitet werden.

 

 

 

Herr Evers und Herr Drews verlassen im Anschluß um 19.17 Uhr die Sitzung.