TOP Ö 5: Städtepartnerschaft mit Kohtla-Järve / Estland

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: JA-Stimmen:0 NEIN-Stimmen:0 Enthaltungen:0

Herr Dr. Freter stellt die ab dem 01. Februar 2000 für Frau Bankonin neu eingestellte Mitarbeiterin, Frau Claudia Meyer, vor.

 

Frau Meyer war bisher im Umweltamt und anschließend im FORUM Center tätig. Neben den Städtepartnerschaften wird Frau Meyer auch verantwortlich für das “Kreative Netzwerk” und den alle 2 Jahre neu aufgelegten  Seniorenwegweiser sein.

 

 

 

Anschließend erläutert Herr Dr. Freter die Vorlage und Ergänzungen zum Sachverhalt und beantwortet Fragen der Ausschußmitglieder.

 

Der Ausschuß für Kultur und Städtepartnerschaften beschließt einstimmig:

 

“1. Partnerschaftsverträge

 

Der 1989 mit der Stadt Kothla-Järve abgeschlossene Partnerschaftsvertrag sollte von seiten der Stadt Norderstedt vorerst Bestand haben, da eine Gebiets- und Verwaltungsreform im dortigen Bereich erst im Jahre 2002 abgeschlossen sein soll.  Entsprechend der dann vorliegenden Gegebenheiten die Städtestruktur und –zusammenhänge betreffend, sollte erneut über den Abschluss von Einzelpartnerschaften beraten werden.

 

2. Hilfeleistungen

 

Angesichts der sozialen Situation im Kothla-Järve Gebiet kann auf humanitäre Hilfe nicht verzichtet werden. Die Verwaltung wird beauftragt, auch in diesem Jahr einen Hilfstransport so effektiv und kostengünstig wie möglich durchzuführen.

 

3. Wirtschaft / Bildung

 

Von Seiten der Stadt Norderstedt werden auch weiterhin Anstrengungen unternommen, unseren estnischen Partner in den Bereichen Bildung / Weiterbildung und Wirtschaftsaufbau mit Konzepten sowie Kontaktvermittlung usw. behilflich zu sein. Voraussetzung ist jedoch, dass die Initiative von den estnischen Partnern ausgeht.”