TOP Ö 4.2: Altentagesstätte Kirchenstraße, Einbau von behindertengerechten WC

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: JA-Stimmen:10 NEIN-Stimmen:0 Enthaltungen:0

Herr Hanak gibt dem Ausschuss ein Vermerk der Behindertenbeauftragten bekannt, in dem auf die Benutzungsmöglichkeit durch Rollstuhlfaher/innen hingwiesen wird.

Frau Peihs erläutert, dass der Raum mit der Badewanne Rollstuhlfahrern zugänglich ist. Insoweit ist ein Umbau des WC-Bereiches nicht notwendig. Es geht lediglich um Erleichterungen (höhere WC-Becken, Haltegriffe).

 

In diesem Sinne bittet der Ausschuss einstimmig das Amt für Gebäudewirtschaft, kurzfristig eine kostengünstige Lösung (max. 5.000 DM) aus vorhandenen Mittel in Absprache mit dem Betreuungsträger durchzuführen, als Hilfestellung für die mobilitätseingeschränkten Besucherinnen und Besucher.

 

 

AUSZUG : 502, 68