TOP Ö 15.4: Anregungen von Herrn Hagemann, hier : Ausschussitzungen außerhalb des Rathauses und Mitteilungen über noch nicht beantwortete Anfragen und unerledigte Beschlüsse

Beschluss: noch nicht festgelegt

Abstimmung: JA-Stimmen:0 NEIN-Stimmen:0 Enthaltungen:0

Herr Hagemann regt an, die Sitzung des Sozialausschusses verstärkt außerhalb des Rathausses in sozialen Einrichtungen stattfinden zu lassen.

Hierbei sollen verstärkt die städtischen Altentagesstätten mit einbezogen werden.

 

Desweiteren regt Herr Hagemann an, dass die Verwaltung alle unerledigten Anfragen und Beschlüsse dem Ausschuss, analog der Handhabung im Ausschuss für junge Menschen, quartalsmäßig vorlegt.

 

Das Amt für Soziales führt für diesbezüglich eine sog. Auswertungsdatei über alle gefällten Beschlüsse und Anfragen. Diese kann quartalsmäßig als Mitteilungsvorlage zur Verfügung gestellt werden. Zur Zeit gibt es keine unbeantworteten Anfragen bzw. unerledigte Beschlüsse.

 

Der Hauptausschuss hat in seiner Sitzung am 27.11.2000 eine Berichtsvorlage zur Beschlusskontrolle bei der Stadt Norderstedt zur Kenntnis genommen. Danach ist ab sofort bei der Erstellung der Niederschriften zu Ausschussitzungen das Feld ”Beschlussaufgabe” bei allen Beschlüssen / Anfragen zu aktivieren, die überwacht werden müssen. Es sind dies alle Beschlüsse / Anfragen, die ein Handeln der Verwaltung erfordern.

Das System ELVIRA erstellt aufgrund der eingetragenen Beschlussaufgaben eine Liste “Offene Aufgaben”, die dann vom Hauptamt regelmäßig ausgedruckt und überwacht wird. Sobald die Aufgabe erledigt ist, kann das Rückmeldedatum eingetragen werden. Die Aufgabe wird dann aus der Liste automatisch entfernt, so dass nur noch die nicht erledigten Aufgaben der Überwachung unterliegen.

 

AUSZUG : 502