TOP Ö 4: Arbeitsgruppe Schulwegsicherung - Anhörung der Mitglieder -

Beschluss: noch nicht festgelegt

Abstimmung: JA-Stimmen:0 NEIN-Stimmen:0 Enthaltungen:0

Herr Nicolai begrüßt die anwesenden Mitglieder der Arbeitsgruppe Schulwegsicherung

-         Herrn Borchardt (Verkehrsaufsicht)

-         Herr Luther (Elternvertreter)

-         Herr Bertram (Schulverwaltung)

-         Frau Pohl-Kraneis (Team Verkehrsflächen)

-         Herr Ahl (Team Natur und Landschaft)

-         Herr Pahl (Polizei)

 

Zu Beginn verteilt Herr Borchardt Aufstellungen der bereits ausgeführten Maßnahmen (Anlage 16) und der laufenden Maßnahmen (Anlage 17) mit Stand 17.10.2001.

 

Herr Nicolai erläutert, dass dieser Punkt aufgrund einer Anfrage des Auscchussmitgliedes, Herrn Jäger, auf die Tagesordnung genommen wurde.

 

Hiernach erläutert Herr Dr. Freter anhand von Folien (Anlage 2) das Zustandekommen, die Bereiche der Mitglieder und die Aufgaben der Arbeitsgruppe Schulwegsicherung.

 

Die Arbeitsgruppe wurde 1996 gegründet und hat seit dem 89 Maßnahmen für den sicheren Schulweg realisiert.

Grundsatz hierbei war, mit den Grundschulen zu beginnen.

 

Danach beantworten die Mitglieder fragen der Ausschussmitglieder.

 

Herr Luther und Herr Pahl schildern aus ihrer jeweiligen Sicht die Arbeit in der AG.

 

Herr Krebber weist darauf hin, dass es bei der Schulwegsicherung nicht nur auf die Verwaltung ankommt, sondern auch auf die Eltern, dafür zu sorgen, dass die Kinder sicher zur Schule kommen.

 

Herr Hagemann weist darauf hin, dass den 15 Fällen aus 1997 und 1998, die noch nicht realisiert sind, besondere Beachtung geschenkt werden soll.

 

Herr Borchardt (Verkehrsaufsicht) und Herr Pahl (Polizei Norderstedt) besuchen die Schulen und informieren über die Schulwegpläne.

Desweiteren werden die Schulwegpläne aufgrund von Erfahrungen fortgeschrieben.

 

Im weiteren Verlauf werden Fragen zum Umsetzungsstand bzw. zu zeitlichen Verzögerungen bei der Realisierung von Maßnahmen gestellt (z.B. Meyertwiete, Lütjenmoor), die von den Mitgliedern der AG beantwortet werden.

 

Der Ausschuss hält einvernehmlich folgende Punkte fest:

 

1.      Der Bürgermeister wird gebeten, die Haushaltssperre für den Bereich der AG Schulwegsicherung aufzuheben.

2.      Der Ausschuss dankt der Arbeitsgruppe für seine engagierte Arbeit und bittet, diese fortzusetzen.

3.      Der Ausschuss bittet den Planungsausschuss, den Ausbau Grüner Weg und Lösungen zu der Problematik der Meyertwiete und Heidbergstraße voranzutreiben.

4.      Der Ausschuss bittet die Verwaltung, von der Arbeitsgruppe Schulwegsicherung beschlossene Maßnahmen zügig durchzuführen

 

 

Her Jäger stellt für die SPD-Fraktion folgenden Antrag:

 

Der Ausschuss für junge Menschen beschließt, dass die Realisierung der von der AG Schulwegsicherung beschlossenen Maßnahmen mit einem 1/4-jährlichen Sachstandsbericht in den Ausschusssitzungen behandelt wird.

Abstimmungsergebnis: einstimmig

 

 

Auszug:106

              321

              401

              402

              694

              695