TOP Ö 5: 2. Nachtrag zum Wirtschaftsplan der Stadtwerke Norderstedt für das Wirtschaftsjahr 2003

Beschluss: mehrheitlich beschlossen

Abstimmung: JA-Stimmen:9 NEIN-Stimmen:1 Enthaltungen:1

Herr Hallwachs erläutert die Vorlage.

 

Der Vorsitzende läßt über den Beschlussvorschlag abstimmen.

 

Beschluss:

 

”Der Ausschuss für Finanzen, Werke und Wirtschaft empfiehlt der Stadtvertretung folgenden Beschluss:

 

I.                     Aufgrund des § 5 Abs. 1 Nr. 6 der Eigenbetriebsverordnung für das Land Schleswig-Holstein in Verbindung mit § 97 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein stellt die Stadtvertretung durch Beschluss vom XX.XX.2003 den 2. Nachtrag zum Wirtschaftsplan der Stadtwerke Norderstedt für das Wirtschaftsjahr 2003 fest:

 

”1.        Mit dem aktualisierten Wirtschaftsplan werden

 

                    und damit der Gesamtbetrag

  des Wirtschaftsplanes

       gegenüber nunmehr

                                                                                                                bisher                      festgesetzt auf

 

                                                                               EUR                          EUR                    EUR

1.1      im Erfolgsplan

 

die Erträge         vermindert um          583.000          79.987.000                              79.404.000

die Aufwendungen                erhöht um             846.000          76.474.000                              77.320.000

der Jahresgewinn    vermindert um                       1.429.000                         3.513.000                                  2.084.000

 

1.2      im Vermögensplan                  erhöht um

 

die Einnahmen                                                              236.000                        17.226.000                17.462.000

die Ausgaben                                                               236.000                        17.226.000                17.462.000

 

2. Es wird festgesetzt

 

2.1              der Gesamtbetrag der Kredite     

für Investitionen erhöht um                                926.000     von        3.336.000   auf         4.262.000.”

 

 

Die Vorlage wurde mit 9 Ja-Stimmen 1 Nein-Stimme und 1 Enthaltung mehrheitlich beschlossen

 

 

Herr Hallwachs berichtet: s. Berichte und Anfragen (9.7) -öffentlich-

 

Die Herren Hallwachs, Seedorff und Gengelbach verlassen die Sitzung um 18:32 Uhr

 

 

Protokollauszug: Stadtwerke, 205