TOP Ö 6: Jugendarbeit 2010

Beschluss: noch nicht festgelegt

Abstimmung: JA-Stimmen:0 NEIN-Stimmen:0 Enthaltungen:0

Herr Hagemann gibt den Ausschussmitgliedern zu Bedenken, dass es sich hier um ein sehr brisantes Thema handelt. Eine Entscheidung sollte in der heutigen Sitzung nicht getroffen werden.

 

Herr Böttcher stellt für die GALiN-Fraktion folgenden Antrag:

 

Die GALiN-Fraktion beantragt die Ablehnung des Konzeptes Jugendarbeit 2010 ohne eine inhaltliche Debatte darüber zu führen, da die vom Bürgermeister vorgegebene und in der Vorlage berücksichtigte Einsparung 0,8 bis 1 Mio. Euro, die nahezu einer Halbierung des augenblicklichen Budgets entspricht, nicht dem politischen Willen des Ausschusses entspricht.

 

Vor Abstimmung zu diesem Antrag geben alle Fraktionen ihre Stellungnahme zu dem weiteren Verfahren ab.

 

Abstimmungsergebnis zum Antrag von Herrn Böttcher: 4 Ja-Stimmen, 6 Nein-Stimmen, 1 Enthaltung 

 

 

Herr Claßen stellt für die FDP-Fraktion den in der Anlage 2 zum Protokoll befindlichen Antrag.

 

Herr Dr. Freter und Herr Struckmann erläutern die Vorlage und beantworten die Fragen der Ausschussmitglieder. Frau Lange informiert über die Zukunftswerkstatt.

 

Herr Pastor Stehr führt seine Stellungnahme zu den vorgesehen Einsparungen für die Einrichtung "Lichblick"aus. In dieser Form ist die Arbeit einzustellen.

Bei einer Halbierung der Einsparsumme (ca. 50.000,-- €) könnte die Weiterarbeit gewährleistet werden. Der Zuschussbetrag würde demnach 82.500,-- € betragen.

 

 

Die Fraktionen sind sich einig, dass heute kein abschliessender Beschluss gefasst werden soll. Dies gilt auch für den Antrag des Herrn Claßen. Der Vorsitzende nimmt diesen Antrag als Vorschlag Einsparungen umzusetzen und bittet auch die Fraktionen der SPD und GALiN ihm bis zum 16.11.2003 einen solchen Vorschlag zu unterbreiten.

 

Die Verwaltung wird gebeten, dem Protokoll folgende Angaben beizufügen:

 

1.        Was kostet die offene Jugendarbeit ? Unterteilung nach Sach- und Personalkosten, sowie

getrennt für jede Jugendeinrichtung

Welche Kosten entstehen für die Verbands- und Sportjugend ?

Aufgabe der Kosten jeweils pro betreuten Kopf

Welchen Anteil zahlt der Kreis Segeberg für die offene Jugendarbeit und für die Verbands- und Sportjugend ?

(s. Anlage 3)

 

2.        Konzept der Jugendarbeit aus dem Jahre 1997

(s. Anlage 4)

 

 

Die Beschlussfassung wird einvernehmlich auf die Sitzung am 19.11.2003 vertagt.

 

 

21.09 - 21.15 Uhr: Sitzungsunterbrechung