TOP Ö 4: Kulturwerk

Beschluss: mehrheitlich beschlossen

Beschluss:

 

Grundsatzbeschluss

 

Änderung der Nutzung, Finanzierung und Betrieb des ‚Kulturwerk am See’, Nutzung des Gebäudes Dunantstraße für die Musikschule und Auflösung des städt. Eigenbetriebes Kulturwerk 

 

  1. Die Pläne zum Ausbau des ‚Kulturwerkes am See’ werden dahingehend geändert, dass der bislang geplante Erweiterungs- und Neubau für die Musikschule entfällt. Die Planung und inhaltliche Konzeption für den Umbau des ehemaligen Kalksandsteinwerkes Potenberg bleibt unverändert bestehen. Die Gesamtplanung ist entsprechend anzupassen. Die Baukosten reduzieren sich um 2 Mio € auf nunmehr 5 Mio €.

  2. Vertagung

  3. Die von der Musikschule benötigten Räumlichkeiten werden im Gebäude der ehemaligen Sprachheilgrundschule in der Dunantstraße bereitgestellt. Das künftige Konzept soll neben den bislang vorgesehenen Inhalten auch eine enge Verzahnung mit den benachbarten schulischen Angeboten sowie den verschiedenen im Umfeld bereits vorhandenen Kinder-, Jugend- und Kultureinrichtungen erhalten. Der von der Stadtvertretung gefasste Beschluss zum Verkauf des Grundstückes wird aufgehoben. Das zukünftige Raumnutzungskonzept in der Dunantstraße wird von den zuständigen Gremien beraten und beschlossen.

 

  1. Vertagung

 

  1. Vertagung.

 

  1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, alle zur Umsetzung dieses Grundsatzbeschlusses erforderlichen Vorkehrungen zu treffen und die weiteren notwendigen Beschlüsse vorzubereiten.

 

  1. Bis zur endgültigen Umsetzung aller notwendigen weiteren Beschlüsse ist die Planung in dem unter Ziff. 1 dargelegten Umfang zügig fortzuführen, damit belastbare Zahlen vorgelegt werden können.