TOP Ö 9.2: Nutzung Schulparkplätze bei Großveranstaltungen in der Moorbekhalle

Beschluss: (nicht beschlossen)

Herr Bertram gibt folgenden Bericht:

 

 

Sachverhalt

 

Frau Weidler  hatte für die CDU-Fraktion in der Sitzung des Ausschusses für Schule und Sport am 02.12.2009 zu TOP 8.8 – Nutzung Schulparkplätze bei Großveranstaltungen in der Moorbekhalle – folgende Anfrage gestellt:

 

Bei Großveranstaltungen in der Moorbekhalle (wie z.B. am vergangenen Wochenende die Hip-Hop-Meisterschaften) sind die Schranken zu den vorhandenen Parkplätzen der Schulen geschlossen.

 

Dadurch werden die umliegenden Wohnstraßen massiv durch parkenden bzw. parkplatzsuchenden Verkehr belastet.

 

 

1.      Warum ist das so ?

 

2. Wie ist hier Abhilfe zu schaffen ?

 

 

Zu den vorgenannten Fragen nimmt das Fachamt wie folgt Stellung:

 

Zu 1.

 

Die Parkplätze des Schulzentrums-Nord (Lessing Gymnasium und Realschule Friedrichsgabe) sind nicht mit Schranken verschlossen.

Diese Parkplätze stehen den Besuchern der Moorbekhalle zur Verfügung.

 

Bei den Parkplätzen, die mit Schranken verschlossen sind, kann es sich nur um die Parkplätze der Beruflichen Schule des Kreises Segeberg handeln.

Warum diese verschlossen sind, ist dem Fachamt nicht bekannt.

 

 

Zu 2.

 

Um bei Großveranstaltungen in der Moorbekhalle zukünftig ausreichend Parkmöglichkeiten vorzuhalten, wird der jeweilige Nutzer/Ausrichter mit Erteilung der Nutzungsgenehmigung für die Moorbekhalle darauf hingewiesen, sich mit der Beruflichen Schule des Kreises Segeberg in Verbindung zu setzen und die Nutzung der zusätzlichen Parkplätze zu klären.