TOP Ö 7: 5. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Norderstedt (FNP 2020)
"Sondergebiet Bau- und Gartenfachmarkt, Baustoffhandel", Gebiet: östlich Segeberger Chaussee/südlich Hasenmoorweg/nördlich Hopfenweg
hier: erneuter Entwurfs- und Auslegungsbeschluss

Beschluss: mehrheitlich beschlossen

Abstimmung: Ja: 8, Nein: 6

Beschluss:

 

Der geänderte Entwurf der 5. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Norderstedt (FNP 2020) "Sondergebiet Bau- und Gartenfachmarkt, Baustoffhandel", Gebiet: Östlich Segeberger Chaussee/südlich Hasenmoorweg/nördlich Hopfenweg (Anlage 6) in der Fassung vom 20.08.2013 wird beschlossen.

 

Die Begründung in der Fassung vom 20.08.2013 (Anlage 7) wird gebilligt.

 

Der geänderte Entwurf der 5. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Norderstedt (FNP 2020) "Sondergebiet Bau- und Gartenfachmarkt, Baustoffhandel", die Begründung sowie folgende Arten umweltbezogener Informationen

 

·         bereits eingegangene umweltbezogene Stellungnahmen mit folgenden Themenkreisen:

o   Natur- und Landschaftsschutz

o   FFH-Schutzgebiet

o   Artenschutz

o   Lärm

o   Verkehr

o   Emissionen und Immissionen

o   Umweltmedizin und Seuchenhygiene

o   Grundwasser, Abwasser und Gewässer

o   Altlasten und Bodenschutz

·         Klimaanalyse der Stadt Norderstedt                                                             Stand: 11/1993

·         Umweltbericht zum Flächennutzungsplan 2020 der Stadt Norderstedt       Stand: 12/2007

·         Lärmminderungsplanung (LMP)/Ist-Analyse                                                                2005

·         Schallimmissionsplan „Straße“ 2005 der Lärmminderungsplanung                  Stand: 2005

·         Landschaftsplan 2020 der Stadt Norderstedt incl. Umweltbericht               Stand: 12/2007

·         Quantitative Erfassung ausgewählter Brutvogelarten                                       Stand: 2000

·         Stichtagsmessungen/Grundwassergleichenpläne                                 Stand: 1992 - 2007

·         Orientierende Luftschadstoffmessungen an vier verkehrsexponierten Standorten            
                                                                                                                        Stand: 2005

·         Abschätzung der aktuellen und zukünftigen Luftqualitätsgüte Norderstedt
                                                                                                                        Stand: 2007

·         Lärmtechnische Untersuchung                                                                Stand: 21.12.2011

·         Gutachterliche Stellungnahme zu einer Altlastenuntersuchung
                                                                                    Stand: 03.04.2006 und 10.05.2006

·         Orientierende Erkundung                                                                         Stand: 06.05.2011

·         Grünordnerischer Fachbeitrag                                                                 Stand: 07.08.2012

·         Baumgutachten Bollmann                                                                       Stand: 13.10.2009

·         Artenschutzgutachten Bioplan                                                                 Stand: 21.07.2010

·         Eremiten-Gutachten Gürlich                                                                    Stand: 06.05.2010

·         Einzelhandelsgutachten CIMA                                                                 Stand: 28.02.2011

·         Überprüfung Warengruppen CIMA                                                         Stand: 17.11.2011

·         Ergänzende Stellungnahme zum Einzelhandelsgutachten CIMA           Stand: 28.11.2012

·         Baugrunduntersuchung - Gründung – orientierende Altlastbewertung IBG
                                                                                                              Stand: 04.01.2013

·         Vorprüfung zur FFH-Verträglichkeit                                                        Stand: 20.08.2013

 

sind gemäß § 4 a Abs. 3 BauGB erneut öffentlich auszulegen und die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange zu beteiligen.

 

Sollten sich nach der erneuten öffentlichen Auslegung durch berücksichtigte Stellungnahmen Änderungen des Bauleitplanentwurfes ergeben, die die Grundzüge der Planung nicht berühren, wird die Verwaltung beauftragt, eine eingeschränkte Beteiligung gemäß § 4 a Abs. 3 Satz 4 BauGB durchzuführen.

 

Aufgrund des § 22 GO waren keine Ausschussmitglieder von der Beratung und Beschlussfassung ausgeschlossen.


Abstimmung:

Die Vorlage wurde mit 8 Ja-Stimmen, 6 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen mehrheitlich beschlossen.