Tagesordnungspunkt

TOP Ö 11: ÖPNV-Angebot in der Stadt Norderstedt (Fahrpreise/Tarife)
hier: Einführung von Fahrpreisverbilligungen im Gebiet der Stadt Norderstedt

BezeichnungInhalt
Sitzung:19.09.2013   StuV/003/ XI 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung: Ja: 14
Vorlage:  B 13/0889 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 145 KB Vorlage 145 KB

Beschluss:

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr beschließt die in der Sach- und Rechtslage auf­geführten Verbilligungen der Fahrpreise im „Bartarif“ auf fünf ÖPNV-Busverbindungen (Linien 293, 194, 393, 493 und 616) sowie auf einer  Bahnverbindung (AKN Linie A2). Die daraus resul­tierenden Einnahmeverluste für alle Tarifpartner des HVV-Großbereiches von schätzungsweise 70T€ / Jahr trägt die Stadt Norderstedt zu alleinigen Lasten.

 

Zur Finanzierung dieser ÖPNV-Verbesserungsmaßnahmen ist der Ansatz auf dem Produktkonto 547000.531500 (Verbesserung ÖPNV) im Zuge der laufenden Haushaltsaufstellung (2014/2015) ab dem Jahr 2014 jährlich um 70T€ (von heute 559.500,00 € auf zukünftig insgesamt 629.500,00 €) zu erhöhen. 

 

Die hauptamtliche Verwaltung wird beauftragt, umgehend diese Maßnahmen über die SVG
(= Südholstein Verkehrsservicegesellschaft mbH) beim Kreis Segeberg zu bestellen, damit die Barpreisreduzierungen zum Fahrplanwechsel 2013/2014 wirksam werden.


Abstimmung:

Die Vorlage wurde mit 14 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen einstimmig beschlossen.