TOP Ö 13: Widmung von Gemeindestraßen

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 46

Beschluss

 

 

Widmung von Gemeindestraßen

 

Gemäß § 6 Abs. 1 des Straßen- und Wegegesetzes des Landes Schleswig-Holstein (StrWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 25.11.2003 (GVOBl. Schl.-H. Seite 631), berichtigt am 29.04.2004 (GVOBl. Schl.-H. Seite 140), in der zurzeit geltenden Fassung, werden folgende Straßen und Wege der Stadt Norderstedt wie folgt dem öffentlichen Verkehr gewidmet:

 

1.   Als Gemeindestraße im Sinne von § 3 Abs. 1 Ziff. 3. a) StrWG (Ortsstraßen)

 

Straßenbezeichnung                         Flur       Gemarkung                  Flurstücke

 

Groode Wisch                                     03          Harksheide                    748

 

Hökertwiete                                         20          Garstedt                        24/33

Parkfläche vor den Häusern 1 - 5

 

Knud-Rasmussen-Weg                     01          Friedrichsgabe              301

 

Parallelstraße                                      12          Glashütte                       998 und 947

 

Rantzauer Forstweg                          07          Garstedt                        26/7, 26/23 und 26/21

 

 

 

2.   Als sonstige öffentliche Straße, und zwar als beschränkt öffentliche Straße im Sinne von § 3 Abs. 1 Ziff. 4 b) StrWG

 

Straßenbezeichnung                         Flur       Gemarkung                  Flurstücke

 

Groode Wisch                                     03          Harksheide                    758

Fußweg zum Kiefernweg

 

Knud-Rasmussen-Weg                     01          Friedrichsgabe              273

Rad- und Fußweg vom Knud-

Rasmussen-Weg zur

AKN-Station Quickborner Str.

 

Knud-Rasmussen-Weg                     01          Friedrichsgabe              287

Rad- und Fußweg vom Knud-

Rasmussen-Weg zum Rosa-

Settemeyer-Weg

 

Tucheler Weg                                     07          Harksheide                    6/283 und 6/ 288

Fußweg zur Greifswalder Kehre


Abstimmung:

Bei 46 Ja-Stimmen einstimmig angenommen.