TOP Ö 5: Schulentwicklungsplanung 2025

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 13, Nein: 0, Enthaltungen: 0

Beschlussvorschlag

 

Es besteht Konsens unter den antragstellenden Fraktionen, dass in Norderstedt ab dem Schuljahr 2016/2017 vier Gemeinschaftsschulen und vier Gymnasien in städtischer Trägerschaft bereitgestellt werden. Daher wird beschlossen:

 

·       Die Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark und die Gemeinschaftsschule Horst-Embacher werden spätestens zum Schuljahr 2015/2016 zu einer Gemeinschaftsschule verbunden. Die neue Gemeinschaftsschule wird zunächst an zwei Standorten betrieben.

·       Aufgrund des unverhältnismäßig hohen Sanierungsbedarfs des alten Gebäudes soll das Schulzentrum-Süd einschließlich Jugendzentrum Atrium neu gebaut werden. Im Schulzentrum-Süd werden dann eine vierzügige Gemeinschaftsschule ( Verbund der Gemeinschaftsschulen Ossenmoorpark und Horst-Embacher-Schule) und das vierzügige Lise-Meitner-Gymnasium untergebracht.

·       Die Gemeinschaftsschule Harksheide wird um einen vierten Zug erweitert.

 

Des Weiteren wird die Verwaltung gebeten:

 

·       vor den Beratungen zum Haushalt 2016/2017 jeweils eine Kostenschätzung und einen Zeitplan für den Neubau des Schulzentrums-Süd ( einschließlich Jugendzentrum Atrium ) und den Erweiterungsbau der Gemeinschaftsschule Harksheide vorzulegen,

·       in den Planungen die Raumbedarfe des DAZ-Zentrums mit zu berücksichtigen und

·       die Sanierungsbedarfe und die unabweislichen pädagogischen Raumbedarfe der übrigen weiterführenden Schulen, die sich aus dem Bericht zur Schulentwicklungsplanung 2025 ergeben, zu ermitteln und hierfür eine Zeit- und Finanzierungsplanung bis Ende des Jahres 2015 vorzulegen.

   

 


Abstimmung:

 

einstimmig beschlossen