Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 20: Wahl des Jugendhilfeausschusses

BezeichnungInhalt
Sitzung:19.06.2018   STV/001/ XII 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung: Ja: 39
Vorlage:  B 18/0276/1 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 228 KB Vorlage 228 KB
Dokument anzeigen: Anlage JHA Dateigrösse: 322 KB Anlage JHA 322 KB

Beschluss

Gemäß § 4 Abs. 1 der Satzung für das Jugendamt der Stadt Norderstedt wählt die Stadtver-tretung den Jugendhilfeausschuss:

 

Bürgerliche Mitglieder, die aus den Vorschlägen der in Norderstedt wirkenden und anerkannten Jugendverbände (3) und Wohlfahrtsverbände (3) gewählt werden:

 

1.) Jugendverbände

Mitglied

Stellvertretung

Wolfgang Banse (Jugendfeuerwehr)

Rene Freiberg (Jugendfeuerwehr)

Lars Müller (dt. Pfadfinderbund)

Holmer Müller (dt. Pfadfinderbund)

Christina Henke (ev. Jugend)

Antje Mell (ev. Jugend)

 

Es erhebt sich kein Widerspruch, über die o.g. Vorschläge en bloc abszustimmen.

 

Abstimmung en bloc über die Mitglieder:

Bei 39 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

Abstimmung en bloc über die Stellvertretungen:

Bei 39 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

2.) Wohlfahrtsverbände

Mitglied

Stellvertretung

Anna Schreiner (Diakonisches Werk)

Birgit Buchholz (Diakonisches Werk)

Solveigh Dogunke (Paritätischer)

Ulf Bünning (Paritätischer)

Elisabeth Hartojo (DRK)

Tanja Martens (DRK)

 

Es erhebt sich kein Widerspruch, über die o.g. Vorschläge en bloc abszustimmen.

 

Abstimmung en bloc über die Mitglieder:

Bei 39 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

Abstimmung en bloc über die Stellvertretungen:

Bei 39 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

 

3.) Beratendes Mitglied für die Belange ausländischer Einwohnerinnen und Einwohner (§ 4 Abs. 2 Nr. 2):

 

Frau Dr. Helen Sadeghian                                          Stellvertreterin: Frau Hero Amin        

 

Abstimmung über Frau Dr. Sadeghian:

Bei 39 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

Abstimmung über Frau Amin:

Bei 39 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

 

4.) Als beratendes Mitglied auf Vorschlag der Kreiselternvertretung (§ 4 Abs. 2 Nr. 3) der Kindertagesstätten wird

 

Frau Jasmina Sutter benannt.

 

Als Stellvertreterin wird Frau Stefanie Mirell vorgeschlagen.

 

Abstimmung über Frau Mirell:

Bei 39 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

 

5.) Darüber hinaus ist die Leiterin des Jugendamtes, Frau Ulrike Bülter, kraft Amtes beratendes Mitglied.

 

 

6.)        Von der Stadtvertretung zu wählende Mitglieder (9) gem. § 4 Abs. 1 Nr. 1 der Satzung für das Jugendamt:

 

 

CDU

SPD

Bündnis 90/ Die Grünen

WiN

FDP

Die Linke

AfD

 

Petra Müller-  Schönemann

 

Sybille Hahn

 

Arne Lunding

 

Reimer Rathje

 

Sven Wojtkowiak

 

Miro Berbig

 

Christian Waldheim

 

Patrick Pender

 

Thorsten Loeck

 

 

 

 

 

 

Frank Schulz

 

Lasse Jürs

 

 

 

 

 

Abst.: 11

10

5

5

3

2

2

 

Es gibt eine Stimmenenthaltung.

 

Bezüglich des 9. Mitgliedes im Jugendhilfeausschuss kommt es aufgrund des o.g. Abstimmungsergebnisses zum Losverfahren zwischen der SPD-Fraktion, der Fraktion DIE LINKE und der AfD-Fraktion.

 

Der Losentscheid fällt auf die Fraktion DIE LINKE.

 

 

GEWÄHLT:

 

CDU

SPD

Bündnis 90/ Die Grünen

WiN

FDP

Die Linke

 

Petra Müller-  Schönemann

 

Sybille Hahn

 

Arne Lunding

 

Reimer Rathje

 

Sven Wojtkowiak

 

Miro Berbig

 

Patrick Pender

 

Thorsten Loeck

 

 

 

 

 

Frank Schulz

 

 

 

 

 

 

 

 

7.)        Beratende Mitglieder gem. § 4 Abs. 2 Nr. 4 der Satzung:

 

Die AfD-Fraktion benennt als beratendes Mitglied Herrn Christian Waldheim.

 

 

8.)        Wahl der Stellvertreter/innen ( 9 ), gem. § 4 Abs. 3 der Satzung für das Jugendamt:

 

 

CDU

SPD

Bündnis 90/ Die Grünen

WiN

FDP

Die Linke

 

Ruth Weidler

 

Edmund Bruns

 

Christine Müller

 

Sonja Gebert

 

Klaus-Peter Schroeder

 

Christine Schilling

 

Kevin Ruhbaum

 

Denise Loeck

 

 

 

 

 

Tobias Stollberg

 

 

 

 

 

 

Es erhebt sich kein Widerspruch, über die o.g. Vorschläge en bloc abzustimmen, da jede Fraktion nur so viele Stellvertreter/innen haben kann, wie sie Mitglieder im Jugendhilfeausschuss hat.

 

Abstimmung en bloc:

Bei 39 Ja-Stimmen einstimmig beschlossen.

 

 

Die AfD-Fraktion schlägt Herrn Volker Holdt als stellv. beratendes Mitglied vor.

 

Abstimmung:

Bei 28 Ja-Stimmen und 11 Enthaltungen einstimmig beschlossen.