Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Bebauungskonzept Wohnquartier südlich und nördlich Kösliner Weg, ehemals „Stielow“-Grundstück,
hier: Beschluss über die Rahmenbedingungen für die Überarbeitung des städtebaulichen Konzeptes

BezeichnungInhalt
Sitzung:15.08.2019   StuV/015/ XII 
Beschluss:mehrheitlich beschlossen
Abstimmung: Ja: 12, Nein: 2
Vorlage:  B 19/0399 

Beschluss:

Das städtebauliche Konzept soll anhand folgender Rahmenbedingungen (vgl. auch Anlage 3) überarbeitet werden:

 

1.    Sicherung der erhaltenswerten Bäume an den Rändern der betroffenen Grundstücke

2.    Erhalt und Schaffung einer Begrünung an den südlichen, östlichen und westlichen Rändern der Grundstücksflächen bzw. Weiterentwicklung der vorhandenen Grünstrukturen, der Baumreihen und des Knickbereiches

3.    Begrünung der öffentlichen Erschließungsstraße im Quartier durch neue Baumstandorte

4.    Schaffung eines mit Bäumen begrünten öffentlichen Parkstreifens auf der südlichen Seite des Kösliner Wegs

5.    Schaffung eines neuen Gehweges an der südlichen Seite des Kösliner Wegs für die sichere Anbindung der Fläche an die Kohfurth

6.    Max. IV-geschossige Bebauung zzgl. Staffelgeschoss entlang des Kösliner Weges

7.    Es sollen im Bereich nördlich des Kösliner Weges bis zu 6 Geschossen, einschließlich eines Staffelgeschosses, möglich sein.

8.    Max. II- geschossige Bebauung zzgl. Staffelgeschoss im rückwärtigen südlichen Plangebiet

9.    Schaffung von grünen Innenhöfen mit einer grünen Durchwegung sowie „Grünen Fingern“ zur Gliederung des südliches Bereiches in Richtung Einfamilienhausbebauung

10.  Anordnung der Kita im südlichen Plangebiet mit ebenerdiger Außenfläche

11.  Begrünung der Dachflächen und Tiefgaragenbereiche

12.  Regenrückhaltung auf dem Grundstück (soweit möglich)

13.  Schaffung einer internen öffentlichen Erschließungsstraße nach dem Prinzip Shared-Space, mit öffentlichen Besucher-Parkplätzen

14.  Unterbringung der privaten Stellplätze ausschließlich in begrünten Tiefgaragen

15.  Fahrradabstellanlagen vor den Hauseingängen und zentral in der Tiefgarage

16.  Schaffung von Sharing-Punkten im Quartier (für Car-Sharing, Next-Bike o.ä. und bspw. Boxen für Pakete u.ä.)

17.  Anordnung von mindestens vier Car-Sharing-Plätzen

18.  Müllentsorgung über Unterflur-Container auf der privaten Grundstücksfläche

 

Der Bebauungsplan soll in Anlehnung an das sich aus den beschlossenen Rahmenbedingungen ergebende Bebauungskonzept erarbeitet werden.


Abstimmung:

Gesetzliche Anzahl der Ausschussmitglieder: 14; davon anwesend: 14; Ja-Stimmen: 12; Nein-Stimmen: 2; Stimmenenthaltung: 0 damit mehrheitlich beschlossen.