TOP Ö 14.6: Sachstand zum Projekt „AKN Expresszugkonzept“
hier: Beantwortung der Anfrage der AfD Fraktion vom 01.10.2020 (TOP13.08)

Beschluss: Kenntnisnahme

In der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Verkehr am 01.10.2020 (TOP 13.08) bittet die AfD Fraktion um schriftliche Beantwortung folgender Fragen:

Im Januar 2019 wurde im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr ein Expresszugkonzept von einem Mitarbeiter der AKN-Eisenbahn GmbH vorgestellt.

 

Vor dem Hintergrund dieser Sachlage wird nach dem aktuellen Sachstand, bezüglich der weiteren Planung und Umsetzung dieses Expresszug-Konzeptes, gefragt.

 

Antwort:

Ende November 2020 hat die AKN Eisenbahn GmbH zu dieser Frage folgende (schriftliche) Mitteilung/Auskunft abgegeben:

Das in o. a. Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses (von dem Geschäftsführer der AKN Eisenbahn GmbH - Herrn Wolfgang Seyb) vorgestellte „Expresszug-Konzept“ (Hamburg – Neumünster – Kiel) wurde in der Zwischenzeit lediglich nochmals redaktionell überarbeitet und besteht daher inhaltlich unverändert.

Nachdem innerhalb der AKN GmbH ein Geschäftsführungswechsel stattgefunden hat (seit Anfang 2020 ist Herr Ulrich Bergmann Leiter der Gesellschaft), wurde dieser Konzeptvorschlag erst im August 2020 an die NAH.SH übergeben.

Dort befindet es sich seitdem in der Prüfung. Ein Ergebnis bzw. einen Zeitpunkt,
wann mit einem Ergebnis gerechnet werden könnte, gibt es leider (noch) nicht
.

 

Der Ausschuss wird seitens der hauptamtlichen Verwaltung unaufgefordert über neue Sachstände – in dieser Angelegenheit – informiert (sobald diese belastbar vorliegen).