Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7: Haushaltskonsolidierung FORUM, hier: Produkt Theater und Konzerte

BezeichnungInhalt
Sitzung:04.07.2002   SZ-04KDQHB 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung:JA-Stimmen:10 NEIN-Stimmen:0 Enthaltungen:0
Vorlage:  B02/0278 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 26 KB Vorlage 26 KB

Frau Richter beantwortet Fragen der Ausschussmitglieder.

 

Bezüglich des Einsatzes von Aushilfen im FORUM verweist Frau Reinders auf einen Beschluss der Stadtvertretung, dass keine sozialversicherungsfreien Beschäftigungsverhältnisse zugelassen werden sollten.

 

Herr Dr. Freter und Frau Richter antworten direkt dazu.

 

Herr Holtfoth bittet die Verwaltung um Mitteilung, wie viel Überstunden im FORUM, Kultur und Städtepartnerschaften seit September 2001 angefallen sind.

 

Frau Reinders verlässt die Sitzung von 19.26 – 19.29 Uhr

 

Herr Wochnowski bittet um Sitzungsunterbrechung.

 

Die Sitzung wird von 19.30 – 19.34 Uhr unterbrochen.

 

Der Ausschuss für Kultur und Städtepartnerschaften beschließt dann einstimmig

 

 

Beschluss:

 

Der Ausschuss für Kultur und Städtepartnerschaften beschließt im Rahmen der Haushaltskonsolidierung:

 

1.        Reduzierung der Anzahl der Vorstellungen im Abonnement und im freien Verkauf

 

2.        Reduzierung der Abo-Reihen um 2 auf dann 5 Theater - und eine Konzert-Reihe

 

3.        Erhebung einer Vorverkaufsgebühr von 10 % auf alle städtischen Veranstaltungen

 

4.        Erhebung einer Bearbeitungsgebühr von 5 % bei der Abwicklung des Vorverkaufs der dezentralen Vorverkaufstellen

 

5.        Erhöhung der Platzkapazität bei Sonderveranstaltung in der TriBühne auf der Basis eines überarbeiteten Bestuhlungsplanes

 

6.        optimierter Einsatz der Aushilfen auf der Basis der Erfahrungen aus der jetzt abgeschlossenen Spielzeit (Aushilfenkosten werden wie alle anderen Personalkosten dem jeweils verursachenden Produkt zugeordnet)

 

Protokollauszug: 441